Ansichtsmodus

Administrator-Ansicht

Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen

Erfahren Sie in einer ausführlichen Erläuterung, wie Sie eine Feste IP-Adresse aktivieren oder übernehmen können.

Für den Betrieb von speziellen Internet-Services (Web-Server, E-Mail-Server, etc.) kann an den CompanyFlex Standortprodukten mit IP-Anschluss eine Feste IP-Adresse im Business Service Portal aktiviert werden. Dies gilt für folgende Produkte:

  • CompanyFlex Complete (IP-Anschluss mit Durchwahlrufnummer)
  • CompanyFlex Complete MSN (IP-Anschluss mit Einzelrufnummern)
  • CompanyFlex Access Plus (IP-Anschluss ohne Rufnummer)
  • DeutschlandLAN Cloud PBX (Hauptstandort mit IP-Anschluss)
  • DeutschlandLAN Cloud PBX Filiale (mit IP-Anschluss)


Die Übernahme einer Festen IP-Adresse ist auch von anderen Telekom-Produkten möglich: 

  • DeutschlandLAN SIP-Trunk
  • DeutschlandLAN IP Voice / Data
  • Company Pro
Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen

Rollen: Masteradministrator / Technischer Administrator

An den zuvor benannten Produkten wird bei Inbetriebnahme zunächst eine dynamische IP-Adresse verwendet. Für die Nutzung spezieller Dienst an diesen IP-Anschlüssen, können Sie bei Bedarf eine Feste IP-Adresse aktivieren.
Sie können auch eine Feste IP-Adresse per Token von einem Anschuss auf einen anderen Anschluss der Telekom übertragen.

Hinweise für die benannten IP-Anschlüsse

Bei der Übernahme einer Festen IP-Adresse, wird auch der Reverse-DNS-Eintrag übernommen. Dieser muss zuvor aktiviert werden.

Hinweis

Eine Feste IP-Adresse kann nicht in Verbindung mit aktiviertem Easy Login genutzt werden.

Voraussetzungen

Sie haben einen Vertrag zur Nutzung eines der benannten Produkte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data abgeschlossen.
Die Vertragsberechtigung für CompanyFlex Standortverträge mit Anschluss oder Cloud PBX Haupt- oder Filialverträge mit Anschluss, ist ihrem BSP-Account zugeordnet. Siehe Administrationsrecht für Festnetz-Verträge zuordnen.

  • Melden Sie sich im Business Service Portal an.
  • Klicken Sie im Bereich Festnetz Tools auf Festnetz-Verträge administrieren. Die Vertragsübersicht ihrer Festnetz-Verträge wird angezeigt.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Kundennummer die Kundennummer aus.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Produkt, für das Sie eine Feste IP-Adresse aktiveren / übernehmen möchten, das entsprechende Produkt (CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data) aus.
  • Markieren Sie den Vertrag, für den Sie eine Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen möchten. Wechseln Sie dazu ggf. in die Standorte- / Filialübersicht.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche weiter.
  • Feste IP-Adresse aktivieren:
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Feste IP-Adresse aktivieren.
    • Markieren Sie das Auswahlkästchen *Ja, Anschlusskennung, Zugangsnummer und Persönliches Kennwort aus dem Zugangsdatenbrief sind im Router korrekt eingetragen.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Feste IP-Adresse aktivieren.
  • Sie haben für ihren Anschluss eine Feste IP-Adresse aktiviert. Wenn Sie die aktivierte IP-Adresse einsehen möchten, wählen Sie erneut im Auswahlfeld Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen aus.
  • Feste IP-Adresse übernehmen:
    •  Bei den zuvor benannten Produkten können Sie die Feste IP-Adresse von einem Anschluss zu einem anderen Anschluss per Token übertragen.
    • Hierzu müssen Sie zuerst ihre Feste IP-Adresse am alten Anschluss deaktivieren und ein Token (Zeichenfolge aus Buchstaben und Ziffern) erzeugen. Mit diesem Token können Sie dann an dem Zielanschluss, die Feste IP-Adresse innerhalb von 14 Tagen übernehmen.
      o    Die Deaktivierung erfolgt im Business Service Portal, in den DeutschlandLAN Cloud PBX und CompanyFlex Produkten.
      o    Bei DeutschlandLAN SIP-Trunk, IP Voice-Data oder Company Pro erfolgt dies im Kundencenter.
      • Deaktivieren Sie die Feste IP-Adresse und erzeugen Sie ein Token.
        Wichtig: Notieren Sie sich ihren Token-Code und Ihre Feste IP-Adresse. 
  • Feste IP-Adresse auf dem IP-Anschluss aktivieren / übernehmen:
    • Klicken Sie im Business Service Portal auf die Schaltfläche Feste IP-Adresse übernehmen.
    • Geben Sie im Eingabefeld Token den zugehörigen Token ein. Den Token haben Sie zur Deaktivierung der Festen IP-Adresse am abgebenden Anschluss vergeben.
    • Geben Sie im Eingabefeld IPv4-Adresse die Feste IPv4-Adresse des Anschlusses ein, die Sie übernehmen möchten.
  • Sie haben die Feste IP-Adresse eines anderen Anschlusses übernommen.
Feste IP-Adresse deaktivieren / an einem anderen Anschluss übernehmen

Um auf dynamische IP-Adressvergabe zu wechseln, können Sie die Feste IP-Adresse ihres Anschlusses deaktivieren oder an einen anderen IP-Anschluss übergeben und dort weiterführen.

Hinweis

Um eine Feste IP-Adresse deaktivieren oder an einem anderen Anschluss übernehmen zu können, müssen Sie einen Festnetz-Vertrag inkl. DSL-Anschluss gebucht haben, zum Beispiel CompanyFlex Complete.

Hinweis

Sie müssen die IP-Adresse innerhalb 14 Tagen nach Deaktivierung an einem anderen Anschluss übernehmen. Danach erlischt das Nutzungsrecht der IP-Adresse.

Hinweis

Bei der Übergabe einer Festen IP-Adresse an einen anderen IP-Anschluss, wird auch der Reverse-DNS-Eintrag übergeben. Falls dieser bereits eingerichtet ist.

Voraussetzungen

Sie haben einen Vertrag zur Nutzung eines der Produkte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data abgeschlossen.
Eine Feste IP-Adresse ist dem Anschluss eines der Produkte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data zugewiesen.
Die Vertragsberechtigung für CompanyFlex Standortverträge mit Anschluss oder Cloud PBX Haupt- oder Filialverträge mit Anschluss, ist ihrem BSP-Account zugeordnet. Siehe Administrationsrecht für Festnetz-Verträge zuordnen.

  • Melden Sie sich im Business Service Portal an.
  • Klicken Sie im Bereich Festnetz Tools auf Festnetz-Verträge administrieren. Die Vertragsübersicht ihrer Festnetz-Verträge wird angezeigt.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Kundennummer die Kundennummer aus.
  • Wählen Sie das Produkt, für das Sie eine Feste IP-Adresse deaktivieren oder an einem anderen Anschluss übernehmen möchten. Wählen Sie die entsprechende Registerkarte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data.
  • Markieren Sie den Vertrag, für den Sie eine Feste IP-Adresse deaktivieren oder an einem anderen Anschluss übernehmen möchten.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche weiter.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Hier können Sie die Feste IP-Adresse deaktivieren.
  • Feste IP-Adresse deaktivieren:
     
    • Markieren Sie die Option Nein, IP nicht übernehmen.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Feste IP-Adresse deaktivieren.
  • Sie haben die Feste IP-Adresse ihres Anschlusses deaktiviert. Die IP-Adresse ihres Anschlusses wird ab sofort dynamisch vergeben.
  • Feste IP-Adresse an einem anderen Anschluss übernehmen:
     
    • Markieren Sie die Option Feste IP-Adresse deaktivieren und Token zur Übergabe eingeben.
    • Geben Sie im Eingabefeld einen Token ein. Den Token benötigen Sie, um am Zielanschluss die Übernahme ihrer IP-Adresse zu bestätigen.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Feste IP-Adresse deaktivieren.
  • Sie haben die Feste IP-Adresse ihres Anschlusses deaktiviert. Die IP-Adresse ihres Anschlusses wird ab sofort dynamisch vergeben. Sie können die IP-Adresse durch Eingabe des Tokens an einem anderen Anschluss übernehmen.
Reverse Mappings verwalten

Rollen: Masteradministrator / Technischer Administrator

Für den zuverlässigen Betrieb eines Mail-Servers zum Beispiel, muss zu ihrer Festen IP-Adresse der zugehörige Hostname ermittelt werden. Für diesen oder andere Zwecke können Sie für ihre Feste IP-Adresse einen Reverse-DNS-Eintrag anlegen.

Voraussetzungen

Sie haben einen Vertrag zur Nutzung eines der Produkte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data abgeschlossen.
Eine Feste IP-Adresse ist dem Anschluss eines der Produkte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data zugewiesen. Siehe den Abschnitt "Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen".
Ihrer IP-Adresse ist ein DNS-Eintrag zugeordnet. Mehr Informationen zu DNS-Einträgen und wie Sie diese registrieren können, erfahren Sie unter 0800 52 52033.
Das technische Administrationsrecht für Festnetz-Verträge ist ihrem BSP-Account zugeordnet. Siehe Administrationsrecht für Festnetz-Verträge zuordnen.

  • Melden Sie sich im Business Service Portal an.
  • Klicken Sie im Bereich Festnetz Tools auf Festnetz-Verträge administrieren. Die Vertragsübersicht ihrer Festnetz-Verträge wird angezeigt.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Kundennummer die Kundennummer aus.
  • Wählen Sie das Produkt, für das Sie Reverse Mappings verwalten möchten. Wählen Sie die entsprechende Registerkarte CompanyFlex, Cloud PBX, SIP-Trunk oder IP Voice / Data.
  • Markieren Sie den Vertrag, für den Sie Reverse Mappings verwalten möchten.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Feste IP-Adresse aktivieren / übernehmen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche weiter.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Hier können Sie ihre Reverse Mappings verwalten. Die Feste IP-Adresse ihres Anschlusses wird angezeigt.
  • Wählen Sie, ob Sie das Reverse Mapping für Ihre IPv4-Adresse oder ihre IPv6- Adresse anlegen wollen. Markieren Sie die entsprechende Option.
  • Wenn Sie das Reverse Mapping für IPv6 anlegen, ergänzen Sie den Subnetz-Präfix, zum Beispiel „/32“.
  • Geben Sie im Eingabefeld Hostname den Hostnamen für das Reverse Mapping ein. Um das Reverse Mapping zu löschen, entfernen Sie den Hostnamen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Aktivieren.
  • Sie haben ein Reverse Mapping für ihre Feste IP-Adresse angelegt.
Schritt für Schritt Anleitung zur Aktivierung der Festen IP-Adresse

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Aktivierung oder Übernahme einer Festen IP-Adresse finden Sie hier.

Zurück Weiter