Callrouting: Trunk erstellen/bearbeiten

Hier können Sie neue Trunks erstellen, um mit dem Zusatz-Paket SIP-Trunk Callrouting das Gesprächsaufkommen auf mehrere Trunks zu verteilen. Mit der Verkehrssteuerung können Sie für einen erstellten Trunk die maximale Anzahl an parallelen Gesprächen festlegen, die über den Trunk abgewickelt werden dürfen.

Um Trunks erstellen und konfigurieren zu können, muss das Zusatz-Paket SIP-Trunk Callrouting gebucht sein.

Hinweis

Mit dem gebuchten Zusatz-Paket SIP-Trunk Callrouting können Sie für einen SIP-Trunk maximal fünf Trunks erstellen.

Hinweis

Damit das Callrouting gemäß der Einstellungen zu geordnetem oder gewichtetem Routing fehlerfrei funktionieren kann, muss die Verkehrssteuerung pro Trunk eingerichtet werden.


Trunk-Name
  • Blenden Sie den Bereich Trunk-Name ein.
  • Geben Sie dem Trunk einen aussagefähigen Namen, zum Beispiel „Standort Düsseldorf - Trunk 1“.
  • Klicken Sie auf Weiter.


Trunk-Profil

Das Trunk-Profil enthält alle erforderlichen Konfigurationsparameter für Ihre TK-Anlage, um sie mit einem Telekom SIP-Trunk zu betreiben. Das auswählbare SIP-Trunk Profil Standard (SIP Connect 1.1) können Sie für TK-Anlagen beliebiger Hersteller einsetzen. Sollte dasSIP-Trunk Profil Standard (SIP Connect 1.1) mit Ihrer TK-Anlage nicht funktionieren, wenden Sie sich an den Telekom Service.

  • Blenden Sie den Bereich Trunk-Profil ein.
  • Wählen Sie im Auswahlfeld Zugeordnetes SIP-Trunk Profil das Standard (SIP Connect 1.1) aus.
  • Klicken Sie auf Weiter.


Verkehrssteuerung

Mit der Verkehrssteuerung legen Sie für einen Trunk fest, wie viele Gespräche maximal parallel über diesen abgewickelt werden dürfen. Sie können zusätzlich eine maximale Anzahl Paralleler Gespräche für ankommende und abgehende Gespräche festlegen.

Wird der Maximalwert der Verkehrssteuerung erreicht, werden die Gespräche gemäß der Callrouting Konfiguration auf einen anderen Trunk geleitet. Sollte ein Trunk nicht registriert sein, wird dieser automatisch aus der Verteilung des Callrouting herausgenommen.

Diese Werte definieren beispielsweise beim Überlaufrouting, ab welcher Anzahl parallel abgewickelter Gespräche weitere Anrufe auf einen zweiten Trunk geroutet werden.

Beispiel
VerkehrssteuerungMax. GesprächeBeschreibung
Max. Anzahl:50Es können maximal 50 parallele Gespräche über den Trunk abgewickelt werden.
Max. ankommend:25

Die maximale Anzahl für ankommende Gespräche ist auf 25 beschränkt. Werden über den Trunk 25 ankommende Gespräche abgewickelt und es geht ein weiterer Anruf ein, würde dieser abgewiesen bzw. im Falle des Überlaufroutings auf einen anderen Trunk geroutet werden. Es können aber noch weitere 25 abgehende Gespräche über diesen Trunk abgewickelt werden.

Max. abgehend50Die maximale Anzahl abgehender Gespräche ist nicht beschränkt. Wenn 50 parallele abgehende Gespräche über den Trunk abgewickelt werden, würden weitere ankommende Gespräche abgewiesen bzw. im Falle des Überlaufroutings auf einen anderen Trunk geroutet werden.



Maximalwerte festlegen für interne Gespräche

Die maximal möglichen Parallelen Gespräche werden durch Ihren gebuchten Anschluss definiert, siehe hierzu Exkurs:Übersicht der maximal möglichen Parallelen Gespräche je DSL-Anschlussprofil. Die systemseitigen Maximalwerte für interne Gespräche Ihrer Trunks können Sie anhand der im CompanyFlex-Vertrag gebuchten Parallelen Gespräche ermitteln.

Parallele GesprächeMaximale Anzahl der Parallelen  internen Gespräche für die Verkehrssteuerung
2 – 999
10 – 99999
100 – 9999999


  • Blenden Sie den Bereich Verkehrssteuerung ein.
  • Geben Sie die im Eingabefeld Max. Anzahl die maximale Anzahl an Gesprächen ein, die über den Trunk abgewickelt werden dürfen.
  • Wenn Sie zusätzlich eine abweichende maximale Anzahl für ankommende und abgehende Gespräche festlegen möchten, tragen Sie die Werte in den Eingabefeldern Max. ankommend und Max. abgehend ein. Maximal jedoch den Wert von Max. Anzahl. Wenn nicht, lassen Sie die Felder frei.
  • Klicken Sie auf Weiter.


Trunk erstellen

Das Anlegen von neuen Trunks ist kostenlos.

  • Klicken Sie auf Trunk erstellen.
  • Der Trunk wird angelegt. Die Einrichtung kann einige Minuten dauern. Der neue Trunk wird Ihnen in der Trunk Übersicht angezeigt. Nutzen Sie die Funktionstaste F5, um die Trunk Übersicht neu zu laden.


Exkurs: Übersicht der maximal möglichen Parallelen Gespräche je DSL-Anschlussprofil

Diese tabellarische Übersicht zeigt die maximale Anzahl an Parallelen Gespräche je Anschlussprofil.

  • Eine Kunde an dessen Standort z.B. max. VSDL 50 verfügbar ist, kann über diesen einen Anschluss maximal 20 Parallele Gespräche führen
  • Eine Kunde an dessen Standort z.B. max. DSL 2000 verfügbar ist, kann über diesen einen Anschluss maximal zwei Parallele Gespräche führen
  • Je Parallelem Gespräch werden 139 KBit/s benötigt


AnschlussproduktMaximale Anzahl Paralleler Gespräche
DSL 2000 RAM IP (BNG)2
DSL 6000 RAM IP (1) (BNG)4
DSL 6000 RAM IP (2) (BNG)6
DSL 6000 RAM IP (BNG)8
DSL 16000 RAM IP (1) (BNG)10
DSL 16000 RAM IP (2) (BNG)10
DSL 16000 RAM IP (BNG)12
VDSL 25 IP (BNG)10
VDSL 50 IP (BNG)20
VDSL 100 IP (BNG)164